Motorrad-Turnier-was ist das?

Veröffentlicht: Donnerstag, 02. April 2015

 

Der Motorradturniersport ist eine hervorragende Möglichkeit die Geschicklichkeit, mit der man sein Motorrad bewegt, zu erproben oder auch zu steigern. Auf einem abgesperrten Gelände werden 10 Übungen aufgebaut, die mit möglichst 0 Fehlern und einer guten Zeit bewältigt werden müssen.
Die Turniere werden in 2 Durchgängen gefahren, wobei beide Läufe gewertet (addiert) werden. Wenn die Möglichkeit besteht, soll den Teilnehmern ein nicht gewerteter Trainingslauf ermöglicht werden.


Damit eine Chancengleichheit gegeben ist, werden die Teilnehmer in Klassen zusammengefasst. Die
Übungen werden auf die Abmessungen der einzelnen Mopeds eingestellt und die einzelnen Klassen haben noch andere Maßvorgaben, so dass ein 150 PS starker "Joghurtbecher" durchaus dieselben Zeiten wie eine 20 PS Trial "Bergziege" hinlegen kann. Diese Sportart bietet auch gerade für Neueinsteiger viel Fun und Erfolgserlebnisse.

Zugriffe: 2558